Aktuelles

Fremdsprachenkorrespondentin / Fremdsprachenkorrespondent

Es handelt sich in aller Regel um eine Bürotätigkeit, bei der sehr gute Fremdsprachenkenntnisse, wesentliche betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Vertrautheit mit modernen Kommunikationsmedien vorausgesetzt werden. Der Tätigkeitsbereich umfasst die Führung der deutschen und fremdsprachigen Unternehmenskorrespondenz, die Anfertigung von leichteren Übersetzungen aus dem allgemeinen Geschäftsleben, die Betreuung von Besuchern und Kunden aus dem Ausland und vor allen Dingen auch Telefonate mit ausländischen Kunden. Die Kommunikation mit den Geschäftspartnern in mündlicher und schriftlicher Form steht sicherlich im Vordergrund.

Eurokorrespondentin / Eurokorrespondent

Die Globalisierung und Internationalisierung des Wirtschaftsgeschehens stellen neue Anforderungen an die Mitarbeiter des Managements. Seit 1993 bildet das Fremdspracheninstitut Absolventen der Berufsfachschule in einem Aufbaujahr „europatauglich“ aus.

Eurokorrespondentinnen und Eurokorrespondenten werden sowohl sprachlich wie im Bereich der Wirtschaft für noch anspruchsvollere selbstständige Aufgaben ausgebildet. Dieser Aufbau-Ausbildungsgang konzentriert sich deshalb auf die zweite Fremdsprache, das Fachgebiet Wirtschaft und auf die Förderung zusätzlicher kommunikativer Fähigkeiten.

Der Erfolg eines Unternehmens auf den Auslandsmärkten hängt nicht nur von ökonomischen Faktoren ab, sondern auch von der kommunikativen Fähigkeit der Mitarbeiter, den Kenntnissen landesspezifischer Werte und Normen und der Sensibilität gegenüber Erwartungen und Sitten fremder Kulturen. Um der Authentizität des beruflichen Alltags möglichst nahe zu kommen, muss sich das Mitarbeiter-Team nach außen öffnen, sich bei möglichst vielen am Exportgeschäft beteiligten Unternehmen sowie bei europäischen Institutionen informieren und mit Fachleuten diskutieren.

Dies erfordert von den Mitarbeitern ein hohes Maß an Engagement, Belastbarkeit, Handlungssouveränität, Problemlösungskompetenz, Kreativität und die Fähigkeit, in entscheidenden Augenblicken ein perfektes Team zu bilden.

Übersetzerin / Übersetzer

Übersetzen ist der schriftliche Transfer von einem Ausgangstext in einen anderssprachigen Zieltext.

Anforderungen an gute Übersetzerinnen und Übersetzer sind:

  • sichere schriftliche Beherrschung von Muttersprache und Fremdsprache(n) – 100%ig akkurater inhaltlicher Transfer des Ausgangstextes; treffender, angemessener Transfer von Stil und Ausdrucksebene
  • Kenntnis der kulturspezifischen Merkmale der Sprachräume
  • Kenntnis der Methodik bei der Bewältigung von Übersetzungsproblemen
  • großes Allgemeinwissen
  • fachliche Kompetenz – textrelevantes Sachwissen
  • gute Recherchekompetenz – schnelles Einarbeiten in neue Fachgebiete; effiziente Nutzung des Internets für Recherchezwecke
  • sicherer Umgang mit moderner Textverarbeitung und computergestützten Arbeitsmitteln; sicherer Umgang mit den Arbeitsmitteln des Übersetzers: Kenntnis von Wörterbüchern, Nachschlagewerken, aktuellen Publikationen, Terminologiedatenbanken, elektronische Medien, etc.
  • Teamfähigkeit
  • Schnelligkeit und Pünktlichkeit bei der Erfüllung von Übersetzungsaufträgen

Dolmetscherin / Dolmetscher

Dolmetscherinnen und Dolmetscher sind für die mündliche Übertragung eines gesprochenen Ausgangstextes in eine andere Sprache zuständig.

Anforderungen an gute Dolmetscherinnen und Dolmetscher sind:

  • sehr gute aktive Beherrschung von Muttersprache und Fremdsprache(n)
  • gutes Kurzzeitgedächtnis
  • Kulturkompetenz
  • sehr gute Allgemeinbildung und Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung
  • Fähigkeit, sich schnell und präzise auf das Thema einer Konferenz vorzubereiten – sowohl inhaltlich (Sachwissen) als auch sprachlich (Fachterminologie); sehr gute Recherchekompetenz
  • Kenntnis der verschiedenen Dolmetschanlagen und ihrer Technik
  • souveränes Auftreten und Charme (Herstellen einer angenehmen Gesprächsatmosphäre)
  • ausgeprägtes Taktgefühl und Beherrschung aller diplomatischen (Benimm-) Regeln (Neutralität, Aufmerksamkeit, Berücksichtigung und Kenntnis kultureller Unterschiede, Eigenheiten und Besonderheiten, etc.)
  • Teamfähigkeit
  • Reisebereitschaft und Flexibilität
  • Stressresistenz